Freitag, 12. Februar Ölbergmarkt

Ölbergmarktflyer_Dez_ 2015_Druck.cdr… Nachbarschaft treffen, Platz nehmen, Kaffee aus dem Stilbruch trinken … die „Ölberger Mischung“ bei Helmut kaufen …
für das Wochenende und die kommende Woche einkaufen … Und Lioba und Harry haben mehr als den leckeren Rosinenstuten ….
Jörg und Martina Merks verkaufen frisches Obst und Gemüse und haben den leckersten Käse weit und breit dabei. Und… und … und … schaut selber.

Und alle Termine in 2016:
12.2., 26.2., 11.3., 8.4., 22.4., 6.5., 20.5., 3.6., 17.6., 1.7., 15.7., 29.7., 12.8., 26.8., 9.9., 23.9., 7.10., 21.10., 4.11., 18.11., 2.12., 16.12.

Ölbergfestvorbereitung geht in die zweite Runde

Ölbergfest 2005-7 webAm nächsten Mittwoch, dem 13.1.2016 um 19:30 Uhr, findet im Lutherstift (großer Saal) das nächste Vorbereitungstreffen für unser Ölbergfest 2016 statt.
Das Treffen bietet die Möglichkeit unser Ölbergfest mitzugestalten.
Es werden keine Anmeldungen für Stände oder für Musikgruppen entgegengenommen!

„Butter bei die Fische“

Wir wollen die Ideen aus dem ersten Workshop im November praktisch mit Leben füllen. Was genau muss vorbereitet werden, von wem, mit wem, bis wann; welche Unterstützung wird noch gebraucht, welche allgemeinen Fragen sind zu beantworten?

Ablauf

19:30 – 20:00 Plenum 1

  • Einstieg zum schnellen Kennenlernen und Infos („Was bisher geschah“ und welche Fristen und Termine gibt es für die weitere Organisation)
  • Themenfindung für folgenden Arbeitsgruppen

20:00 – 20:45 Gruppenphase

  • Arbeit in Gruppen (Gespräche, Festhalten der Ergebnisse und offener Fragen, Vorbereitung einer Präsentation für das Plenum)

Mini-Pause

20:50 – 21:20 Plenum 2

  • Präsentation der Gruppen
  • Verständigungsgespräch („Verstanden ist nicht gleich einverstanden“, wir werden ggf. nicht alles „ausdiskutieren“ können, auch Unterschiede werden gewürdigt und sollen verstehbar gemacht werden können)
  • ggf. Erstellung von Meinungsbildern oder auch einem Votum zu kritischen Aspekten, wenn das sinnvoll erscheint

21.20 – 21:30 Verabredungen

  • Verabredungen bezüglich der Weiterarbeit (Termine und Kontaktdaten) in Themengruppen und Nachbarschaftsgruppen

21:30 Ende des Workshops

Überlegungen aus der Vorbereitungsgruppe zu diesem Termin

Bei unserem Auftaktworkshop im November haben viele ÖlbergerInnen ihre Wünsche, Anregungen und Ideen für das kommende Ölbergfest am 21. Mai formuliert. Besonderer Schwerpunkt lag dabei auf der Fragestellung, wie wieder die AnwohnerInnen mehr in die Vorbereitung einbezogen werden können. Auch ging es um Grundsätze und Kernideen. Was bedeutet Nachbarschaftlichkeit, was Kommerzialisierung? Wie kommen wir zu guten gemeinsamen Entscheidungen und Konsens in schwierigen Fragen?
Diesmal wird besonders interessant, wo sich schon Nachbarschaften zusammengetan haben. Welche Erfahrungen gibt es in der Kommunikation mit den NachbarInnen? Welche konkreten Umsetzungsideen bestehen bereits und sollen in den Gruppen weiter entwickelt werden? Wer möchte und ist bereit, was zu tun?
Die Vorbereitungsgruppe hat sich bewusst dagegen entschieden Arbeitsgruppen festzulegen, weil das Fest und seine Vorbereitung in die Hände möglichst vieler ÖlbergerInnen gehören.
Aus den Gesprächen der Vorbereitungsgruppe heraus,  kamen jedoch einige Ideen für mögliche Arbeitsgruppen, die wir einfach mitteilen wollen:

  • Grundsätze und Kernideen (Leitplanken)
  • Nachbarschaften (pro Nachbarschaft)
  • Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Bühnenprogramm
  • Kinderareas
  • Tanzareas
  • Sound-Systems
  • Aktionen mit Raumbedarf
  • Junge Leute
  • Alte Leute
  • Integration neuer WuppertalerInnen
  • weitere…

Wir freuen uns auf euer möglichst zahlreiches Erscheinen und eure Kreativität.

Euer Vorbereitungsteam

 

Der Ölberg bekommt neue Nachbarn!

flyer_fluechtlingshilfeAm Montag, den 09.11.2015 ziehen 250 Geflüchtete in eine Schule in der Elberfelder Nordstadt ein. Wir wollen mit der Initiative Flüchtlingshilfe-Nordstadt eine umfang­rei­che Unter­stützung für die hier ankommenden Menschen organisieren.
Wenn Sie mehr über die Arbeitsweise und Ziele der Initiative erfahren möchten oder sich selbst engagieren möchten nutzen Sie folgende Kontaktmöglichkeiten:
www.fluechtlingshilfe-nordstadt.de
kontakt@fluechtlingshilfe-nordstadt.de
Telefon: 0202-2451995

 

Organisationsbüro der Flüchtlingshilfe Nordstadt
Alte Feuerwache, Gathe 6, 42107 Wuppertal

Bürozeiten:
Montags und dienstags 10:00 – 13.30 Uhr
Mittwochs und donnerstags 14:00 – 16:00 Uhr
Freitags 14:00 – 16:00 Uhr (unregelmäßig)

Spendenkonto:
Konto 937169, Stadtsparkasse Wuppertal, BLZ 330 500 00
IBAN: DE61330500000000937169
BIC: WUPSDE33XXX
Stichwort: Flüchtlingshilfe Nordstadt

Das Wohnzimmer auf der Straße:Kreative Ideen zum Ölbergfest

Die Organisatoren wünschen sich mehr Bürgerbeteiligung. Das soll den Charme zurückbringen.

Ölberg. Tische und Stühle mitten auf der Straße, die Couch auf dem Gehsteig, Kaffee und Kuchen serviert in Omas gutem Geschirr. Die Nachbarschaft soll zum Ölbergfest ihr Wohnzimmer vor der Tür einrichten, Gäste einladen und miteinander ins Gespräch kommen. „Gerade das hat den Charme der ersten Feste ausgemacht, und das möchten wir wieder aufleben lassen“, sagt Uwe Peter aus dem Vorstand der Unternehmer für die Nordstadt.

In den vergangenen Jahren hätten sich die kritischen Stimmen gemehrt, die Veranstaltung sei zu groß und vor allem zu voll. „Ein Mitglied des Organisations-Teams ist aus diesem Grund sogar ausgestiegen.“ Nun soll ein neues Konzept die privaten Initiativen fördern, die Angebote dezentralisieren und Raum für Ideen schaffen. ...mehr auf WZ-Online

WOGA 2015 West am 31. Oktober und 1. November

Im Westen Wuppertals laden die vielen Galerien und Ateliers im Zentrum Elberfelds zu einem Kunstbummel ein, darunter sind natürlich auch wieder viele Künstler/innen aus der Elberfelder Nordstadt. Weitere Infos auf der Website der Woga >> hier und im Artikel der WZ >> hier.  Das Programm als PDF kann >> hier runtergeladen werden.Viel Spaß beim Bummeln.

 

 

Flüchtlingshilfe in der Wuppertaler Nordstadt

Im Herbst 2015 sind mehr als 80 Personen einer Einladung in die Alte Feuerwache in Wuppertal gefolgt. Thema war die bevorstehende Eröffnung einer Noteinrichtung des Landes NRW in einer ehemaligen Schule in der Wuppertaler Nordstadt. Bis zu 250 Flüchtlinge werden hier für mehrere Wochen untergebracht sein. In dieser Zeit werden die Menschen registriert und es werden die ersten Schritte im Asylverfahren eingeleitet.

In der Nordstadt wird deshalb umfangreiche Unterstützung für die ankommenden Menschen notwendig sein, bei der jede helfende Hand willkommen ist.

 

Hier geht es zur Seite http://fluechtlingshilfe-nordstadt.de

Der Berg liest am 27.9.2015 – jetzt geht’s los!

Aufruf_Klein_webDas Programm ist fertig – in vielen Kiosken und Kneipen liegt es aus, hier könnt ihr es herunterladen: tinyurl.com/o2pz2y9 und als Google Map (nach Orten sortiert) einsehen unter: tinyurl.com/q4hcnbk Weitere Infos hier:www.nord-stadt.de/?p=2372

Wir freuen uns auf Euch, wir danken jetzt schon allen, die mit ihren Beiträgen dieses tolle Event möglich machen. Es wird ein toller, warmer und sonniger Herbstag mit viel, viel Literatur und Begegnung.

Wir sehen uns in der Nordstadt! Wir hören schon das Rauschen im Blätterwald!

Flohmärkte am 20. September

SchusterflohmarktAuf dem Schusterplatz
von 11 bis 18 Uhr, 3 Metertisch 10 Euro, Kinder können sich auf der Wiese breit machen, für Kaffe und Kuchen wird gesorgt.Anmelden bitte unter 0176-32268415, Anmeldefrist endet am 16.9.2015

Auf dem Gelände von A bis Z Holz-  Dachbaustoffe GmbH
in der Wüstenhofer Str. 31 von 7 bis 18:30 Uhr. Der Erlös aus dem Verkauf von Kuchen, Getränken, Grillgut, etc. wird dem Tierheim Wuppertal gespendet. Anstelle der Standmiete wird um eine Spende für das Tierheim gebeten. Wir freuen uns über Kuchenspenden zum Verkauf (nach vorheriger Absprache)
Kontakt: 0202/4962688 oder info@bedachungsgrosshandel.de bei Frau Michaelis

Das Knicklicht wird 10 Jahre alt.

Poster_10 Jahre Knicklicht (2)Das Knicklicht besteht in diesem Jahr 10 Jahre. Darum feiern wir am 20. September 2015 mit folgendem Programm in der Kirche auf dem Ölberg in der Rolandstraße 15, 42105 Wuppertal:

– 11:00 Uhr – Dank-Gottesdienst mit Gründungsmitglied Pastor André Peter (Flensburg).
– 13:00 Uhr – Grillen auf dem Kapellenhof und Kinderfest.
– 17:00 Uhr – Treffen mit allen aktiven Mitgliedern, Mitarbeitern und Unterstützern zu einem Umtrunk und persönlichem Rückblick.
– 18:00 Uhr – Worship Café Wuppertal Vol.6. mit Charlene Donkor & Band.

Es lohnt sich dabei zu sein, und wir freuen uns auf die persönliche Begegnung

In den Herbstferien 2015 starten wir „Komm, wir zeigen Dir unsere Stadt“ – ein neues, lebenspraktisches Projekt mit Einbeziehung von Flüchtlingskindern, die in der Nordstadt angekommen sind.

www.knicklichtev.de

Der Berg liest 2015 – Lesefestival Nordstadt Elberfeld

Aufruf_Klein_webDas Programm ist fertig: –>> könnt ihr es als PDF herunterladen

Anmeldezeitraum bis 26. August. Verlängert bis zum 2. September!
Anmeldeformular –>> hier.

Es ist wieder soweit: am 27. September 2015 startet das dritte Mal das Lesefestival „Der Berg liest“. Wer mitmachen möchte hat bis zum 2. September 26. August Zeit, sich zu überlegen, wann was und wo vorgelesen werden soll. Viel Spaß beim Texte suchen!

Das bizarre Leben von Paco Taibo II um 10 Uhr morgens am Küchentisch. Findus, gelesen auf Deutsch und Polnisch in der Grundschule Marienstraße. Die Hanuta Formel – Wie Deutschland 2014 Weltmeister werden kann (ein wahrgewordenes Orakel in einem Wohnzimmer in der Dorotheenstraße). Erotische Geschichten aus 1001 Nacht um 23.13 Uhr vor der KFZ Werkstatt RETAS. Das waren nur vier von 211 Leseterminen an über 80 Orten beim 2. Lesefestival Der Berg liest im Jahr 2013.

Jetzt rufen wir euch – unsere Nachbarn in der Nordstadt – auf, bei der dritten Ausgabe des Lesefestivals, am Sonntag, den 27. September 2015, mitzumachen. Lest eure Lieblingstexte vor – einfach dort, wo es euch gefällt. Das kann das eigene Wohnzimmer sein, die Küche, das Treppenhaus, der Dachboden, eine Telefonzelle oder gar das eigene Auto. Lasst eurer Phantasie freien Lauf. Oder ihr lest an eurem Arbeitsplatz, im Klassenzimmer, in einem Ladenlokal, in der Kneipe. Fast alles ist möglich…

Der vollständige Aufruf, weitere Infos, FAQs und Anmeldeformular findet ihr unter der Rubrik „Der Berg liest“ in diesem Portal.