Das Wohnzimmer auf der Straße:Kreative Ideen zum Ölbergfest

Die Organisatoren wünschen sich mehr Bürgerbeteiligung. Das soll den Charme zurückbringen.

Ölberg. Tische und Stühle mitten auf der Straße, die Couch auf dem Gehsteig, Kaffee und Kuchen serviert in Omas gutem Geschirr. Die Nachbarschaft soll zum Ölbergfest ihr Wohnzimmer vor der Tür einrichten, Gäste einladen und miteinander ins Gespräch kommen. „Gerade das hat den Charme der ersten Feste ausgemacht, und das möchten wir wieder aufleben lassen“, sagt Uwe Peter aus dem Vorstand der Unternehmer für die Nordstadt.

In den vergangenen Jahren hätten sich die kritischen Stimmen gemehrt, die Veranstaltung sei zu groß und vor allem zu voll. „Ein Mitglied des Organisations-Teams ist aus diesem Grund sogar ausgestiegen.“ Nun soll ein neues Konzept die privaten Initiativen fördern, die Angebote dezentralisieren und Raum für Ideen schaffen. ...mehr auf WZ-Online

Flüchtlingshilfe in der Wuppertaler Nordstadt

Im Herbst 2015 sind mehr als 80 Personen einer Einladung in die Alte Feuerwache in Wuppertal gefolgt. Thema war die bevorstehende Eröffnung einer Noteinrichtung des Landes NRW in einer ehemaligen Schule in der Wuppertaler Nordstadt. Bis zu 250 Flüchtlinge werden hier für mehrere Wochen untergebracht sein. In dieser Zeit werden die Menschen registriert und es werden die ersten Schritte im Asylverfahren eingeleitet.

In der Nordstadt wird deshalb umfangreiche Unterstützung für die ankommenden Menschen notwendig sein, bei der jede helfende Hand willkommen ist.

 

Hier geht es zur Seite http://fluechtlingshilfe-nordstadt.de

Deine Gedanken zum Ölberg

In der Nordstadt-Broschüre 2014/2015 hat Stephanie A. Bley mit dem Artikel „Ölberg , mon amour“ ihre persönliche Sichtweise auf die Situation  in der Nordstadt beschrieben. Den Artikel könnt Ihr auch HIER lesen. Wir würden uns auch über Eure Sicht auf unser Quartier freuen. Was läuft gut? Wie fühle ich mich hier aufgehoben? Was sind die Stolpersteine? Dafür ist dieser Block gedacht. Weiterlesen

Ölbergfonds – Fragen

1. Wie geht das mit dem Quartiersfonds? Welche Projekte werden gefördert? Wo und wie kann ich Anträge einreichen? Wieviel Geld ist im Pott?
2. Wer ist in der Jury Mitglied? Wie wird entschieden?
3. Wann finden die Jurysitzungen statt und bis wann muss ein Antrag abgegeben sein?
4. Kann ich auch für den Quartiersfonds spenden? Auf welches Konto kann ich das machen?

Veröffentlicht unter Fonds