Büchertauschregal im Stadtteilservice

Stadtteilservice S.Keil_Buecherregal_2-1024x768

 

 

 

Der Stadtteilservice Nordstadt hat ähnlich dem System eines offenen Bücherschranks (z.B. auf dem Laurentiusplatz) in seinem Ladenlokal in der Marienstr. 5 ein Büchertauschregal für alle eingerichtet. Für die Nordstätter/innen bietet sich ab sofort die Möglichkeit schon gelesene/ungelesene Bücher abzugeben bzw. zu tauschen. Öffnungszeiten des Büros des Stadtteilservices: Mo – Fr. 9 bis 15 Uhr

Kontakt: 3097502 oder info@stadteilservice@awo-wuppertal.de

 

Schweinefleisch aus Wuppertal bei Sonnenschein

logoDer Metzgerei Sonnenschein ist etwas Besonderes gelungen: Als einzige Metzgerei in Wuppertal bietet Sonnenschein lokales Schweinefleisch an. Ein Vertrag mit dem Hof Morgenroth in Wichlinghausen sichert  den Genuss einer ganz besonderen Schweinefleisch-Qualität.

Auf dem Hof von Gerd Morgenroth in Wuppertal-Wichlinghausen wachsen Schweine auf traditionelle und artgerechte Weise auf. Je nach Witterung auf grünen bergischen Wiesen oder bei Strohhaltung im Stall, der von der Größe her überschaubar ist. Der Hof erzeugt das Futter für die Schweine in eigener Landwirtschaft. Als Lieferant für Sonnenschein hat Morgenroth seine Kapazitäten in der Schweinezucht ausgelastet. Mehr Schwein aus Wuppertal gibt’s nicht.

Kurzen Transportwege verhindern das Freisetzen von Stresshormonen, die bekanntermaßen die Fleischqualität beeinträchtigen. Auf dem Hof Morgenroth gibt es zudem weder Hormone noch Nassfütterung noch Massentierhaltung. Die Aufzucht ist bäuerlich traditionell – und absolut skandalfrei. Die Schweine sind gesund und das schmeckt man am Fleisch. Wuppertaler Schweinefleisch ist gut für den Menschen und gut für’s Tal, denn vom Wuppertaler Wirtschaftskreislauf profitieren alle, die hier leben.

 

Ölbergfest 2014 – Mitmachen, mitgestalten

Oelberg_A3_neueFarbe_kleinLiebe Nachbarinnen und liebe Nachbarn in der Nordstadt!

Am 3. Mai 2014 wird wieder gefeiert. Zum 6. Mal steigt das große Ölbergfest von 15 bis 24 Uhr in und um die Marienstraße ­herum. Alle NordstädterInnen sind aufgerufen, sich mit bunten und vielfältigen, kleinen und großen Aktivitäten an dem Fest zu beteiligen.

Es gibt viel Platz zum Tanzen, zwei große Bühnen, eine Kinderarea – und es gibt den Raum dazwischen: Laden Sie Freunde und Bekannte ein. Stellen Sie einen Tisch oder ein Sofa vor’s Haus, bieten Sie den Festbesuchern Speisen oder Getränke an, machen Sie Musik, zeigen Sie alte Fotos vom Ölberg, spielen Sie Theater, richten Sie ein Skatturnier aus, laden Sie in Ihren Hinterhof ein – lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Davon lebt das Fest! Auf Sie kommt es an!

Bewerbungen für das Bühnenprogramm

Musik- und Tanzgruppen können sich unter oelbergfestmusik@nord-stadt.de für einen Auftritt bewerben (auch andere Darbietungswünsche können auf den Bühnen berücksichtigt werden). Es gibt keine Gage, aber jede Menge Spaß und Anerkennung. Bitte schicken Sie uns per Mail eine kurze Selbstdarstellung mit Fotos, MP3-Files, Links zu Ihrer Website, YouTube oder was es sonst noch so gibt.

Der nachbarschaftliche Charakter des Festes

Grundsätzlich handelt es sich um ein Fest und keinen Flohmarkt. Mit wenigen Ausnahmen wird also keine „Hardware“ verkauft. Wenn sie vor Ihrem Haus Kaffee und Kuchen anbieten möchten, können Sie gerne eine Spendendose aufstellen – aber bitte nicht gegen Cash verkaufen. Hier geht es darum, unsere Gastfreundschaft zu zeigen, Gemein- und nicht Geschäftssinn. Für solche Aktionen sind keine Standgebühren zu zahlen.

Verkauf von Speisen und Getränken

Wenn Sie Speisen oder Getränke verkaufen wollen (und die Betonung liegt auf verkaufen), um die Vereinskasse aufzubessern, weil Sie toll kochen können oder mit zur Grundversorgung des Festes beitragen wollen, weil …  was auch immer, müssen Sie sich mit Ihrer Speise- und Getränkekarte bei uns bewerben (bis spätestens zum 14. März per Brief oder Mail s.u.). Der Steuerungskreis (das Organisationskomitee) entscheidet und vergibt eine begrenzte Anzahl von Standplätzen. Die Bewerbung muss beinhalten:

–    was verkauft werden soll: Speise- und/oder Getränkekarte schicken! Kreativität und Vielfalt siegen, lassen Sie sich was einfallen!
–    wer sich bewirbt: Initiativen, die ihre Vereinskasse aufbessern wollen, haben größere Chancen, Ölberger/innen haben definitiv Vorrang!

Anmeldungen

An zwei festen Terminen werden wir die Anmeldungen persönlich entgegennehmen. (Bitte auch anmelden, wenn Sie sich überlegen, nur einen Tisch rauszusetzen. Wir können so Platz für Ihre „Sofaecke“ auf der Straße reservieren.) Die Anmeldetermine sind am 14. und am 28. März, Ort: Stadtteilservice, Marienstr. 5, jeweils von 16-21 Uhr. Das Anmeldeformular unbedingt unterschrieben bei der Anmeldung mitbringen (vorher aufmerksam die Leitplanken lesen s. u.!). Eine Kontaktaufnahme mit uns ist lediglich bei Aktivitäten, die nicht auf einen Stand begrenzt sind oder bei Standmaßen, die über  3 x 3 m hinausgehen, erforderlich.

Ölbergbecher und Spendenaufruf

Das Fest kostet jede Menge Geld für Straßensperrungen, Sanitäter, Sicherheit, Wasser, Strom und vieles mehr. Und wo viele Menschen zusammenkommen entsteht leider auch viel Müll. Mit dem im letzten Jahr eingeführten Ölbergfestbecher versuchen wir sowohl einen Teil der Kosten des Festes zu decken als auch den (Glas-)Müllbergen Einhalt zu gebieten. Deswegen wird an diesem Tag das Festgelände zur glasfreien Zone erklärt. (Bitte beachten Sie und erzählen Sie es weiter, dass der Ölbergfestbecher gekauft wird und kein Pfandbecher ist. Wenn Sie Getränke kaufen, tauschen Sie lediglich Ihren Becher gegen einen anderen ein.)

Darüberhinaus freuen wir uns natürlich über jede Spende.
Spenden können Sie auf das Konto: 45 32 66, Stadtsparkasse Wuppertal,
BLZ 330 500 00, Stichwort »Ölbergfest«
(keine Überweisung von Anmeldegebühren!).

Wir wünschen uns allen ein tolles Ölbergfest 2014 mit vielen kreativen Ideen und nachbarschaftlichem Engagement. Machen Sie mit!

Unternehmer/innen für die Nordstadt e.V.
Koordination Ölbergfest c/o Uwe Peter, Schusterstraße 59, 42105 Wuppertal
Fon: 0202-257 22 32, Fax 0202-30 70 31
fest@nord-stadt.de

Die Leitplanken können Sie >>hier einsehen und herunterladen.