Ölbergfestvorbereitung geht in die zweite Runde

Ölbergfest 2005-7 webAm näch­sten Mittwoch, dem 13.1.2016 um 19:30 Uhr, find­et im Luther­s­tift (großer Saal) das näch­ste Vor­bere­itungstr­e­f­fen für unser Ölbergfest 2016 statt.
Das Tre­f­fen bietet die Möglichkeit unser Ölbergfest mitzugestal­ten.
Es wer­den keine Anmel­dun­gen für Stände oder für Musik­grup­pen ent­ge­gengenom­men!

But­ter bei die Fis­che“

Wir wollen die Ideen aus dem ersten Work­shop im Novem­ber prak­tisch mit Leben füllen. Was genau muss vor­bere­it­et wer­den, von wem, mit wem, bis wann; welche Unter­stützung wird noch gebraucht, welche all­ge­meinen Fra­gen sind zu beant­worten?

Ablauf

19:30 – 20:00 Plenum 1

  • Ein­stieg zum schnellen Ken­nen­ler­nen und Infos („Was bish­er geschah“ und welche Fris­ten und Ter­mine gibt es für die weit­ere Organ­i­sa­tion)
  • The­men­find­ung für fol­gen­den Arbeits­grup­pen

20:00 – 20:45 Grup­pen­phase

  • Arbeit in Grup­pen (Gespräche, Fes­thal­ten der Ergeb­nisse und offen­er Fra­gen, Vor­bere­itung ein­er Präsen­ta­tion für das Plenum)

Mini-Pause

20:50 – 21:20 Plenum 2

  • Präsen­ta­tion der Grup­pen
  • Ver­ständi­gungs­ge­spräch („Ver­standen ist nicht gle­ich ein­ver­standen“, wir wer­den ggf. nicht alles „aus­disku­tieren“ kön­nen, auch Unter­schiede wer­den gewürdigt und sollen ver­ste­hbar gemacht wer­den kön­nen)
  • ggf. Erstel­lung von Mei­n­ungs­bildern oder auch einem Votum zu kri­tis­chen Aspek­ten, wenn das sin­nvoll erscheint

21.20 – 21:30 Verabre­dun­gen

  • Verabre­dun­gen bezüglich der Weit­er­ar­beit (Ter­mine und Kon­tak­t­dat­en) in The­men­grup­pen und Nach­barschafts­grup­pen

21:30 Ende des Work­shops

Über­legun­gen aus der Vor­bere­itungs­gruppe zu diesem Ter­min

Bei unserem Auf­tak­t­work­shop im Novem­ber haben viele Ölberg­erIn­nen ihre Wün­sche, Anre­gun­gen und Ideen für das kom­mende Ölbergfest am 21. Mai for­muliert. Beson­der­er Schw­er­punkt lag dabei auf der Fragestel­lung, wie wieder die Anwohner­In­nen mehr in die Vor­bere­itung ein­be­zo­gen wer­den kön­nen. Auch ging es um Grund­sätze und Kernideen. Was bedeutet Nach­barschaftlichkeit, was Kom­merzial­isierung? Wie kom­men wir zu guten gemein­samen Entschei­dun­gen und Kon­sens in schwieri­gen Fra­gen?
Dies­mal wird beson­ders inter­es­sant, wo sich schon Nach­barschaften zusam­menge­tan haben. Welche Erfahrun­gen gibt es in der Kom­mu­nika­tion mit den Nach­barIn­nen? Welche konkreten Umset­zungsideen beste­hen bere­its und sollen in den Grup­pen weit­er entwick­elt wer­den? Wer möchte und ist bere­it, was zu tun?
Die Vor­bere­itungs­gruppe hat sich bewusst dage­gen entsch­ieden Arbeits­grup­pen festzule­gen, weil das Fest und seine Vor­bere­itung in die Hände möglichst viel­er Ölberg­erIn­nen gehören.
Aus den Gesprächen der Vor­bere­itungs­gruppe her­aus,  kamen jedoch einige Ideen für mögliche Arbeits­grup­pen, die wir ein­fach mit­teilen wollen:

  • Grund­sätze und Kernideen (Leit­planken)
  • Nach­barschaften (pro Nach­barschaft)
  • Kom­mu­nika­tion und Öffentlichkeit­sar­beit
  • Büh­nen­pro­gramm
  • Kinder­ar­eas
  • Tan­zar­eas
  • Sound-Sys­tems
  • Aktio­nen mit Raumbe­darf
  • Junge Leute
  • Alte Leute
  • Inte­gra­tion neuer Wup­per­ta­lerIn­nen
  • weit­ere…

Wir freuen uns auf euer möglichst zahlre­ich­es Erscheinen und eure Kreativ­ität.

Euer Vor­bere­itung­steam