Datenschutzerklärung

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, der Schutz Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ist uns wichtig. Nach der EU-Daten­schutz-Grund­verord­nung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unser Unternehmen Dat­en erhebt, spe­ichert oder weit­er­leit­et. Der Infor­ma­tion kön­nen Sie auch ent­nehmen, welche Rechte Sie in punc­to Daten­schutz haben.

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Ver­ant­wortlich für die Daten­ver­ar­beitung ist:
Uwe Peter, Thomas Wey­land, Andreas Klein (Vor­stand)

Unternehmer/innen für die Nord­stadt e.V.
Zim­mer­str. 40
42105 Wup­per­tal

Tele­fon: 0202–4957018
Tele­fax: 0202–4957017
E-Mail: info@unternehmen-nordstadt.de

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en
Wir erheben und ver­wen­den per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en unser­er Nutzer grund­sät­zlich nur, soweit dies zur Bere­it­stel­lung ein­er funk­tions­fähi­gen Web­site sowie unser­er Inhalte und Leis­tun­gen erforder­lich ist. Die Erhe­bung und Ver­wen­dung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en unser­er Nutzer erfol­gt regelmäßig nur nach Ein­willi­gung des Nutzers. Eine Aus­nahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Ein­hol­ung ein­er Ein­willi­gung aus tat­säch­lichen Grün­den nicht möglich ist und die Ver­ar­beitung der Dat­en durch geset­zliche Vorschriften ges­tat­tet ist.

2. Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en
Soweit wir für Ver­ar­beitungsvorgänge per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en eine Ein­willi­gung der betrof­fe­nen Per­son ein­holen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Daten­schutz­grund­verord­nung (DSGVO) als Rechts­grund­lage.
Bei der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die zur Erfül­lung eines Ver­trages, dessen Ver­tragspartei die betrof­fene Per­son ist, erforder­lich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechts­grund­lage. Dies gilt auch für Ver­ar­beitungsvorgänge, die zur Durch­führung vorver­traglich­er Maß­nah­men erforder­lich sind.
Soweit eine Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en zur Erfül­lung ein­er rechtlichen Verpflich­tung erforder­lich ist, der unser Unternehmen unter­liegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechts­grund­lage.
Ist die Ver­ar­beitung zur Wahrung eines berechtigten Inter­ess­es unseres Unternehmens oder eines Drit­ten erforder­lich und über­wiegen die Inter­essen, Grun­drechte und Grund­frei­heit­en des Betrof­fe­nen das erst­ge­nan­nte Inter­esse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung.

III. E-Mail-Kontakt

1. Beschrei­bung und Umfang der Daten­ver­ar­beitung
Auf unser­er Inter­net­seite ist eine Kon­tak­tauf­nahme über die bere­it­gestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall wer­den die mit der E-Mail über­mit­tel­ten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en des Nutzers gespe­ichert.
Es erfol­gt in diesem Zusam­men­hang keine Weit­er­gabe der Dat­en an Dritte. Die Dat­en wer­den auss­chließlich für die Ver­ar­beitung der Kon­ver­sa­tion ver­wen­det.

2. Rechts­grund­lage für die Daten­ver­ar­beitung
Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung der Dat­en, die im Zuge ein­er Übersendung ein­er E­-Mail über­mit­telt wer­den, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kon­takt auf den Abschluss eines Ver­trages ab, so ist zusät­zliche Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Ver­ar­beitung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en aus ein­er Kon­tak­tauf­nahme per      E-Mail dient uns allein zur Bear­beitung der Kon­tak­tauf­nahme.

IV. Server-Log-Files

Der Provider der Seit­en erhebt und spe­ichert automa­tisch Infor­ma­tio­nen in so genan­nten Serv­er-Log Files, die Ihr Brows­er automa­tisch an uns über­mit­telt.
Dies sind:
-Browser­typ und Browserver­sion ver­wen­detes Betrieb­ssys­tem
-Refer­rer URL
-Host­name des zugreifend­en Rech­n­ers Uhrzeit der Server­an­frage
Diese Dat­en sind nicht bes­timmten Per­so­n­en zuor­den­bar. Eine Zusam­men­führung dieser Dat­en mit anderen Daten­quellen wird nicht vorgenom­men.

V. Verwendung von Cookies

1. Umfang und Zweck der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en
Um Die Inter­net­seit­en ver­wen­den teil­weise so genan­nte Cook­ies. Cook­ies richt­en auf Ihrem Rech­n­er keinen Schaden an und enthal­ten keine Viren. Cook­ies dienen dazu, unser Ange­bot nutzer­fre­undlich­er, effek­tiv­er und sicher­er zu machen. Cook­ies sind kleine Text­dateien, die auf Ihrem Rech­n­er abgelegt wer­den und die Ihr Brows­er spe­ichert. Die meis­ten der von uns ver­wen­de­ten Cook­ies sind so genan­nte „Ses­sion-Cook­ies“. Sie wer­den nach Ende Ihres Besuchs automa­tisch gelöscht. Andere Cook­ies bleiben auf Ihrem Endgerät gespe­ichert, bis Sie diese löschen. Diese Cook­ies ermöglichen es uns, Ihren Brows­er beim näch­sten Besuch wieder zu erken­nen. Sie kön­nen Ihren Brows­er so ein­stellen, dass Sie über das Set­zen von Cook­ies informiert wer­den und Cook­ies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cook­ies für bes­timmte Fälle oder generell auss­chließen sowie das automa­tis­che Löschen der Cook­ies beim Schließen des Brows­er aktivieren. Bei der Deak­tivierung von Cook­ies kann die Funk­tion­al­ität dieser Web­site eingeschränkt sein.

2. Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en
Die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en unter Ver­wen­dung tech­nisch notweniger Cook­ies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en unter Ver­wen­dung von Cook­ies zu Analy­sezweck­en ist bei Vor­liegen ein­er dies­bezüglichen Ein­willi­gung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Google Web-Fonts
Diese Seite nutzt zur ein­heitlichen Darstel­lung von Schrif­tarten so genan­nte Web Fonts, die von Google bere­it­gestellt wer­den. Beim Aufruf ein­er Seite lädt Ihr Brows­er die benötigten Web Fonts in Ihren Browser­cache, um Texte und Schrif­tarten kor­rekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen ver­wen­dete Brows­er Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hier­durch erlangt Google Ken­nt­nis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Web­site aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfol­gt im Inter­esse ein­er ein­heitlichen und ansprechen­den Darstel­lung unser­er Online-Ange­bote. Dies stellt ein berechtigtes Inter­esse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Wenn Ihr Brows­er Web Fonts nicht unter­stützt, wird eine Stan­dard­schrift von Ihrem Com­put­er genutzt. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu Google Web Fonts find­en Sie unter developers.google.com/fonts/faq und in der Daten­schutzerk­lärung von Google: www.google.com/policies/privacy/.

VI. Speicherung von Zugriffsdaten in Server-Logfiles

1. Umfang und Zweck der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en
Sie kön­nen unsere Web­seit­en besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Per­son zu machen. Wir spe­ich­ern lediglich Zugriffs­dat­en in soge­nan­nten Serv­er-Log­files, wie z.B. den Namen der ange­forderten Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, über­tra­gene Daten­menge und den anfra­gen­den Provider. Diese Dat­en wer­den auss­chließlich zur Sich­er­stel­lung eines störungs­freien Betriebs der Seite und zur Verbesserung unseres Ange­bots aus­gew­ertet und erlauben uns keinen Rückschluss auf Ihre Per­son.

2. Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en
Die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en unter Ver­wen­dung von Cook­ies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

VII. Ihre Rechte als betroffenen Person

1. Auskunftsrecht/ Berich­ti­gung
Sie haben das Recht, über die Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en Auskun­ft zu erhal­ten. Liegt eine solche Ver­ar­beitung vor, kön­nen Sie von dem Ver­ant­wortlichen über fol­gende Infor­ma­tio­nen Auskun­ft ver­lan­gen: (1) die Zwecke, zu denen die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­ar­beit­et wer­den; (2) die Kat­e­gorien von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, welche ver­ar­beit­et wer­den; (3) die Empfänger bzw. die Kat­e­gorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en offen­gelegt wur­den oder noch offen­gelegt wer­den; Ihnen ste­ht das Recht zu, Auskun­ft darüber zu ver­lan­gen, ob die Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en in ein Drit­t­land oder an eine inter­na­tionale Organ­i­sa­tion über­mit­telt wer­den. Auch kön­nen Sie die Berich­ti­gung unrichtiger Dat­en ver­lan­gen.

2. Daten­löschung und Spe­icher­dauer
Die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en der betrof­fe­nen Per­son wer­den gelöscht oder ges­per­rt, sobald der Zweck der Spe­icherung ent­fällt. Eine Spe­icherung kann darüber hin­aus erfol­gen, wenn dies durch den Geset­zge­ber in Verord­nun­gen, Geset­zen oder son­sti­gen Vorschriften, denen der Ver­ant­wortliche unter­liegt, vorge­se­hen wurde. Eine Sper­rung oder Löschung der Dat­en erfol­gt auch dann, wenn eine durch die genan­nten Nor­men vorgeschriebene Spe­icher­frist abläuft, es sei denn, dass eine Erforder­lichkeit zur weit­eren Spe­icherung der Dat­en für einen Ver­tragsab­schluss oder eine Ver­tragser­fül­lung.
Die Dat­en wer­den gelöscht, sobald sie für die Erre­ichung des Zweck­es ihrer Erhe­bung nicht mehr erforder­lich sind.
Die per E-Mail über­sandt wur­den, ist dies dann der Fall, wenn die jew­eilige Kon­ver­sa­tion mit dem Nutzer been­det ist. Been­det ist die Kon­ver­sa­tion dann, wenn sich aus den Umstän­den ent­nehmen lässt, dass der betrof­fene Sachver­halt abschließend gek­lärt ist.

3. Wider­spruchs- und Besei­t­i­gungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jed­erzeit die Möglichkeit, seine Ein­willi­gung zur Ver­ar­beitung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu wider­rufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kon­takt mit uns auf, so kann er der Spe­icherung sein­er per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en jed­erzeit wider­sprechen. In einem solchen Fall kann die Kon­ver­sa­tion nicht fort­ge­führt wer­den. Alle per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die im Zuge der Kon­tak­tauf­nahme gespe­ichert wur­den, wer­den in diesem Fall gelöscht.
Darüber hin­aus ste­ht Ihnen unter bes­timmten Voraus­set­zun­gen das Recht auf Löschung von Dat­en, das Recht auf Ein­schränkung der Daten­ver­ar­beitung sowie das Recht auf Datenüber­trag­barkeit zu.
Die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en erfol­gt auf Basis von geset­zlichen Regelun­gen. Nur in Aus­nah­me­fällen benöti­gen wir Ihr Ein­ver­ständ­nis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Ein­willi­gung für die zukün­ftige Ver­ar­beitung zu wider­rufen.
Sie haben fern­er das Recht, sich bei der zuständi­gen Auf­sichts­be­hörde für den Daten­schutz zu beschw­eren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht recht­mäßig erfol­gt.
Die Anschrift der für uns zuständi­gen Auf­sichts­be­hörde lautet:
Lan­des­beauf­tragte für Daten­schutz und Infor­ma­tions­frei­heit Nor­drhein-West­falen
Kaval­leries­traße 2–4
40213 Düs­sel­dorf